PUBLIKATIONEN

 

Verpassen Sie die Einzahlung in Ihre 2. und 3. Säule nicht!

Sparen Sie Steuern, in dem Sie in Ihre 2. und 3. Säule einzahlen und so Ihr steuerbares Einkommen verringern.

 

Jährliche Einzahlung in die Säule 3a

Zahlen Sie in Ihre Säule 3a ein und sorgen Sie so individuell und flexibel für die Zukunft vor. Gleichzeitig profitieren Sie von tieferen Steuern, da sich Ihr steuerbares Einkommen dadurch reduziert.

 

Der Betrag der jährlichen Einzahlung kann von Ihnen individuell gewählt werden und ist möglich, solange Sie ein AHV/IV-pflichtiges Erwerbs- oder Erwerbsersatzeinkommen haben. Auch wenn Sie mehrere Vorsorgekonten führen, darf die Summe aller Einzahlungen den festgelegten Maximalbetrag nicht überschreiten. Als Maximalbetrag für das Jahr 2021 gilt folgendes:

 

Maximalbetrag der Säule 3a*

Erwerbstätig mit Pensionskasse            CHF 6’883
Erwerbstätig ohne Pensionskasse        max. CHF 34'416 (max. 20% vom Nettoeinkommen)

 

*Säule 3a- und PK-Guthaben sind von der Vermögenssteuer befreit und die Erträge unterliegen nicht der Einkommenssteuer.

 

Einkäufe in die 2. Säule (Pensionskasse)

Eine weitere Möglichkeit um Steuern zu sparen, ist der steuerlich voll abzugsfähige Einkauf in Ihre Pensionskasse. Gerne beraten wir Sie persönlich über diese Optionen.

 

Unser Tipp für Sie

Nutzen Sie die Gelegenheit und erteilen Sie den Zahlungsauftrag für die Einzahlung in Ihre Säule 3a bis Ende November. Damit der einbezahlte Betrag von den Steuern 2021 abgezogen werden kann, muss er zwingend im Kalenderjahr 2021 erfolgen.

 

Falls Sie einen Einkauf in die Pensionskasse in Erwägung ziehen, nehmen Sie bis spätestens Ende November mit Ihrer Pensionskasse Kontakt auf, damit Ihnen genug Zeit bleibt, um dies in die Wege zu leiten.

 

Für eine individuelle Beratung oder weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Cornelia Hager, Leiterin Steuern Privatkunden. hager@fineac.ch

 

Folgen Sie uns auf LinkedIn und bleiben Sie auf dem neusten Stand.

 

WAS wir tun ist nicht einzigartig, aber WIE wir es tun!

 

Kathrin Kühn, 15. Oktober 2021

 

Stichworte: Steuern, Steuer-Tipps, Fineac, Steuererklärung, Steuerberatung