PUBLIKATIONEN

 

Private Nutzung von Geschäftsfahrzeugen

Ab 1. Januar 2022 werden die Administrationshürden um FABI (Finanzierung und Ausbau der Eisenbahninfrastruktur) gelockert und der pauschale Privatanteil für Geschäftsfahrzeuge angepasst.

 

Neu kann die private Nutzung des Geschäftsfahrzeugs inklusive Arbeitswegkosten pro Monat mit 0,9 Prozent (bisher 0,8 Prozent) des Fahrzeugkaufpreises versteuert werden. Die Fahrkosten zum Arbeitsort (ohne Aussendienstanteil) müssen weiterhin mit 70 Rappen pro Kilometer als Einkommen in der Steuererklärung deklariert werden. Davon können bei der direkten Bundessteuer bis maximal 3’000 Franken als Berufskosten abgezogen werden, während die Kantone Höchstbeträge nach kantonalem Recht oder unbeschränkte Beträge erlauben. Mit der neuen Regelung entfallen die Aufrechnung für den Arbeitsweg und der Fahrkostenabzug bei der direkten Bundessteuer. Dazu entfällt für Arbeitgeber die Pflicht, den Anteil Aussendienst auf dem Lohnausweis zu deklarieren. Hingegen ist bei einer gemischten Nutzung eines Geschäftsfahrzeugs ein Privatanteil als Naturallohn abzurechnen. Der Privatanteil ist wie bisher mit der Mehrwertsteuer abzurechnen. Trotz der Änderungen bleibt es weiterhin möglich, die effektive private Nutzung mit einem Fahrtenheft abzurechnen und den Fahrkostenabzug geltend zu machen. Lesen Sie mehr zum Thema im aktuellen Blogbeitrag von TREUHAND |SUISSE: www.treuhandsuisse.ch/blog

 

Folgen Sie uns auf LinkedIn und bleiben Sie auf dem neusten Stand.

 

WAS wir tun ist nicht einzigartig, aber WIE wir es tun!

 

Fineac Kundenzeitschrift UpDate, 20. Dezember 2021

 

Stichworte: FABI, Steuern, Abzüge, Geschäftsfahrzeug

 

Stichworte:

2. Säule 3. Säule Abzüge AHV AHV-Beitrag AHV/IV/EO Aktienrecht Aktienrechtsrevision Arbeitslosenkasse Zug attraktiver Steuerstandort ausländische Wertpapiere Betreuungsurlaub BILANZ Ranking Bitcoin Blockchain Bundesgerichtsentscheid COVID-19 CV Labs digital digitale Rechnung Digitale Signature Dr. Tax e-commerce elektronische Rechnung EO Beitrag Erbschaft ESTV Ether EVZ FABI Feiertagsentschädigung Ferienentschädigung Fineac Fineac Tax AG Fineac Treuhand Fineac Treuhand Schwyz AG Formular 106 Formular 108 Formular 823 Formular 823B Formular 823C Fremdwährungen Geschäftsfahrzeug Homeoffice Hypothek ICO international international vernetzt KAE Kanton Zug Kinderdrittbetreuungskosten Kontrolle Krypotwährungen Krypto Kryptowährung Kryptowährungen Kurzarbeit Kurzarbeitsentschädigung Lernende LfVK Livestream Lohnadministration Lohngleichheitsanalyse Mehrwertsteuer Monatslöhner Morison Global Morison KSi MwST MWST Guthaben MWST Satzänderung neue Partner OR-Rechnungslegung Payroll Pensionskasse QR-Code Quellensteuer Radio- und Fernsehabgaben Remo Merz Rentenreform Revision Rückerstattung Snapshare sozial Sozialversicherungen spenden Sponsoring STAF Steuer Steuer-Tipps Steuerberatung Steuererklärung Steuerexperten Steuergesetz Steuerlich anerkannte Zinssätze 2021 Steuern Steuern Abzug Steuerreform Stiftung Licht für vergessene Kinder Studenten Säule 3a Tag der Unternehmer Tarifkorrektur Token Treuhänder Unternehmenssteuer US Vermögenswerte Vaterschaftsurlaub Vermögenssteuer vernetzt Verrechnungssteuer Volksabstimmung Vorsorgekonto VST weltweit Wirtschaftsverbund Wohneigentumsförderung Zinssätze 2022 Zuger Steuergesetz Änderung 2021 Überbrückungskredit